2 Spiele, 2 Siege, 4 Punkte

TT Schortens (SG) II  vs. SV Gödens  1:9

Am  Mittwoch (27.02.2019) ging es für die Herren zunächst  zum Auswärtsspiel nach Schortens um den Hinspielsieg  (9:0) zu wiederholen.
Hoch motiviert schlug man in Schortens auf um dann festzustellen das der eine oder andere zunächst vom Kopf her noch nicht auf das Spiel eingestellt war, denn die Sorge galt zunächst einer verlorenen Geldbörse und wie es so ist, war natürlich alles enthalten wie Ausweise, Bankkarten, Führerschein, Geld etc..

 Zeitweise konnte Christian diesen Verlust ausblenden und sich doch noch voll auf das Spiel konzentrieren und seine beiden Einzelspiele jeweils mit 3:0 für sich entscheiden.

Nach den sehr engen Eingangsdoppeln die jeweils über vier bzw. fünf Sätzen zu Gunsten des
SV Gödens ausgingen, war man schon früh auf der Siegerstraße.

Thomas (Tutti) Bruhnken war mehr als erstaunt als man ihn nach dem ersten Satz fragte ob er denn mitbekommen habe das sein Gegner ein Linkshänder sei.  Gemerkt hat er dies nicht, hat sich aber auch nicht  davon beeindrucken lassen und konnte sein Einzel ebenfalls mit 3:0 für sich entscheiden.

Auch der immer noch ungeschlagene Frank (Jimmy) Vohlken (12:0) konnte überzeugen und ebenfalls einen Punkt zum Sieg beisteuern.

Alle anderen Einzelspieler, bis auf einen, waren ebenfalls obenauf und gewannen ihre Spiele klar und deutlich ebenfalls mit jeweils 3:0

Pechvogel Peter Dietz, bei dem es anfänglich so aussah als hätte er seinen Gegner im Griff, da dieser mit seinen unkonventionellen Auf- und Rückschlägen zunächst nicht zurecht kam, zeigte ihm sein Gegenüber aber dann das diese Bälle nicht wirklich schwer zu returnieren waren. Da ein Großteil von Peters Schlägen dann auch noch ins Netz oder über den Tisch gingen war dies wie eine Einladung für den Spieler der TT Schortens und Schortens konnte mit einem 3:2 den einzigen Punkt für sich verzeichnen.

Spieler des Abends allerding war für den Schreiber Klaus (Olli) Oltmann der in seinem Spiel endlich mal zeigte, dass es mit Konzentration und Willen möglich ist halbwegs gute Topspins zu ziehen und auf Abwehrbälle des Gegners fantastisch zu reagieren. SUPER OLLI!

Anmerkung: Die Geldbörse ist tatsächlich wieder aufgetaucht!

Bilder vom Spiel in Schortens:

Kurzvideo vom Spiel in Schortens!

————————————————————————————————————————————–

SV Gödens vs. STV Wilhelmshaven II  9:2

Freitag kam der Gast aus Wilhelmshaven zum zweiten Spiel in dieser Woche in die Gödenser Sporthalle, den man im Hinspiel aber mit 9:4 schlagen konnte. Dementsprechend ging man auch hier als Favorit an die Tische, allerdings auch mit ein wenig Vorsicht, denn der STV schlug mit vereinzelt bärenstarken Spielern auf. 
Man könnte schon fast sagen „wie gehabt“ gewann man direkt alle drei Eingangsdoppel mit 3:0, wobei einzig Thomas Brunken/Klaus Oltmann die volle Länge eines Spiels nutzten mussten bevor auch sie ihr Doppel mit 3:2 für den SV Gödens nach Hause bringen konnten.

Unterstützt von den momentan verletzten Spielern „Emmes, Wolle und Kalle“ ging es dann in die Einzel, in denen natürlich das Spiel Christian Sprey gegen Timo Leppich eines der schönsten für die Zuschauer war, da beide Spieler grundsätzlich reine Angriffsspieler waren.
Aber auch alle anderen Spieler zeigten vollen Einsatz und gingen teilweise an ihre Grenzen.

Die NULL ist weg hieß es allerdings in diesem Spiel für Frank (Jimmy) Volken, denn nach einer anfänglichen 12:0 Bilanz gab es heute die erste Niederlage aber auch einen hervorragenden Sieg gegen die Nummer zwei Timo Leppich. Neue Bilanz nun 13:1!

Auch im zweiten Spiel der Woche musste sich Peter Dietz erneut seinem Gegner mit einem 1:3 geschlagen geben und wartet noch immer auf seinen ersten Sieg in der Rückrunde.
Das wird schon noch Peter 😉

Fazit der Woche:
Zwei alles in allem SUPER gelaufene Spiele in dieser Woche und die maximale Punkteausbeute mitgenommen. Daumen hoch.

Denkbar schwerer wird das Spiel am nächsten Freitag (08.03.2019), wenn der SV Gödens den momentane Spitzenreiter und Meisterschaftskandidaten, den SV Grün-Gelb Roffhausen II zu Hause empfängt, denn hier treffen dann 1. gegen 2. aufeinander und dieses Spiel verspricht  schon jetzt Spannung pur.

Bilder vom Spiel gegen Wilhelmshaven: